Sea-Watch e.V.

Sea-Watch ist Ende 2014 aus einer Initiative von Freiwilligen entstanden, die dem Sterben im Mittelmeer nicht mehr länger tatenlos zusehen konnten. 2015 gründete sich aus diesem Engagement der Verein Sea-Watch e.V. mit dem eine nicht-staatliche Seenotrettung geschaffen wurde, die bisher an der Rettung von weit über 37.000 Menschen beteiligt war.

Da es jedoch kein Dauerzustand bleiben darf, dass private Organisationen die Seenotrettung im Mittelmeer anstelle von Staaten übernehmen, fordert Seawatch eine internationale, institutionalisierte Seenotrettung mit eindeutigem Mandat. Sie setzen sich vor allem für legale und sichere Einreisewege für Schutzsuchende im Sinne einer #SafePassage ein.

Wir freuen uns, dass Sea-Watch e.V. ein Teil des Open Infrastructure Orbits ist.

Neben spannenden und gewinnbringenden Workshops und Diskussionen haben wir auch Vortrage im Orbit sehen können: